mackes GROUNDHOPPING
  03.02.08 TSV 1860 München - FC Augsburg 0:3
 

              

Zuschauer: 57.400 (davon 30.000 Augsburger)
Tore: 0:1 Thurk (43.), 0:2 Wenzel (51.), 0:3 Thurk (62.)

Mitfahrer: Thomsen, Dom, Adi, Ich
Eintritt: 17,50 € - 21,50€


Am Sonntagmorgen um viertel nach 8 ging’s schon los. Wir fuhren doch nur zu 4., weil 
der Schump krankheitsbedingt ausfiel. Erstmal ging’s mit dem Zug nach Augsburg und 
von dort aus mit einem Sonderzug nach München. 
Dort angekommen wurde gleich mal 
gezeigt, dass die Augsburger auch laut schreien konnten. Dann in die U-Bahn und 
dann zum Stadion. Auffällig war, dass am HBF sehr viel Polizei unterwegs war, hingegen 
in der U-Bahn kein einziger….Es blieb aber recht friedlich, sowohl in der Stadt als auch 
im Stadion.

Das Spiel begann sehr abwechslungsreich, in dem beide Teams Chancen zur Führung hatten. 
Nach 25 Minuten hatten die Löwen eine Drangphase, in der sie leicht in Führung gehen hätten 
können. Aber der an diesem Tag ganz starke FCA-Schlussmann Sven Neuhaus zeigte tolle 
Paraden und hielt somit die „null“ fest.
Nach einem Pass von Lars Müller auf Neuzugang 
Michael Thurk erzielte dieser kurz vor der Halbzeit das 0:1.
Kurz nach der Pause dann das 0:2 aus der Sicht der Löwen. Timo Wenzel hämmerte einen 
Freistoß durch eine Lücke in der Mauer aus 19 Meter ins Tor. Ab spätestens diesem Zeitpunkt 
waren nur noch die Augsburger Fans zu hören.
Als dann Michael Thurk nach einer Flanke von 
Momo Diabang das 3:0 machte, war der Jubel grenzenlos.

Die Stimmung im Stadion war einfach nur geil. Obwohl wir im 3. Oberrang der AA waren, wurde 
dort kräftig mitgesungen. Zu Beginn des Spiels waren die 60iger noch recht gut zu hören. 
In der 2. Halbzeit war die AA supporttechnisch fest in Augsburger Hand. 
Wechselgesänge der Löwen wurden durch ein lautes Pfeifkonzert oder Wechselgesänge 
der Augsburger zunichte gemacht. 
Top-Sprechchöre an diesem Tag: „Ihr seid die Huren der Bayern“; „Hier regiert der FCA“; 
„Oh wie ist das schön“…diesen Gesängen hatten die 60iger nichts mehr entgegenzusetzen. 
Als dann in den letzten Minuten die Laola-Welle 3 mal am Stück durch die Arena schwappte, 
(und das bei einem Auswärtsspiel!!!) verließen die meisten blauen das Stadion.

Fazit:
Einfach nur geil!!! Oh wie ist das schön…

(Einziger Wehrmutstropfen: Beim überschwänglichen Torjubel des 3:0 habe ich mir im 
Genick einen Wirbel verstaucht, sodass ich diesen Bericht nur unter Schmerzmitteleinfluss 
schreiben kann.)

VIDEOS FOLGEN!

Der Thomsen...


Der Adi...




Der Dom & Ich...


München HBF


Beim Stadion...








Im Stadion...














Die 60iger Choreo...




























geil.....




















Ahha...




Fein...=)






 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=